Photovoltaik Ertrag Februar 2013

Die 28 (leider sehr trüben) Tage des Februars sind vorbei und daher ist es wieder Zeit, einen Rückblick auf die Solarstromerträge des vergangenen Monats zu halten.

Doch vor den eigentliche Zahlen möchte ich wie immer eine kurze Zusammenfassung des Wetters geben:

Der Faschingsmonat begann wie der Januar endete: Grau und trüb mit gelegentlichen Regen oder etwas Schnee. Erst am 5. des Monats gab es dann kurz den ein oder anderen Sonnenschein. Bis zur Monatsmitte war dann das Wetter durch viel Schnee und kalten Temperaturen geprägt. Danach gab es nochmals einige, sehr kalte Tage mit zweistelligen Minustemperaturen. Insgesamt setzte sich jedoch diese trübe Wetter bis zum Monatsende fort.

Die Photovoltaik Ertragsdaten

Leider war der Februar, genauso wie der Januar, kein guter Monat. Dies lässt sich jedoch ganz einfach aufgrund des meist bedeckten Himmels und des vielen Schneefalls leicht erklären. Meteorologen sprechen sogar vom trübsten Winter seit vielen Jahrzehnten.

Mit meiner Anlage konnte ich daher nur 68 kWh Strom erzeugen und ins öffentliche Stromnetz einspeisen, was umgerechnet auf ein KWp 26,98 kWh entspricht.

Insgesamt habe ich in diesem Jahr bisher 108 kWh Photovoltaikstrom erzeugt, was natürlich bisher sehr „übersichtlich“ ist. Jedoch haben für die kommenden Wochen die Wetterfrösche steigende Temperaturen und längere Sonnenstunden vorhergesagt, ich hoffe, dass dies auch so eintritt.

[sam id=“1″ codes=“true“]

 

 

Ein Gedanke zu „Photovoltaik Ertrag Februar 2013“

  1. Die Wintermonate bringen nicht viel abhängig vom Sonnenschein.
    Ein Stromspeicher bringt hier auch nichts …..
    Nur ein Bhkw für mehr Eigen Strom Nutzung vz. B. wenn auch die Wärme im Sommer sinnvoll genutzt werden Kann.
    Mit sonnigen Grüßen Us Bayern / Ffb Solarstrom Simon

Kommentare sind geschlossen.