Mit LED-Beleuchtung Strom sparen

Der Begriff LED-Beleuchtung ist in aller Munde, denn LEDs sind eine ideale Beleuchtungsmöglichkeit. Mit ihnen lässt sich nicht nur Strom sparen, auch die Ausleuchtung der Räume ist dank verschiedener Lichttemperaturen möglich.

Inspiriert durch einen Artikel auf immowelt.de möchte ich daher über einige Aspekte dazu bloggen:

Licht ist ein wichtiger Faktor bei der Einrichtung der Wohnräume. Mit einer richtigen Beleuchtung kann ein angenehmes Ambiente erschaffen werden. Nachdem die Glühbirne nun ihren Dienst getan hat, stellt sich die Frage nach Alternativen. Auch wenn eine Zeit lang die Energiesparlampen hier durchaus auf dem Vormarsch waren, so gilt weder ihr Licht als besonders ansprechend noch konnten sie durch Umweltfreundlichkeit überzeugen, denn Energiesparlampen enthalten unter anderem gefährliches Quecksilber. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Leute für LEDs interessieren.

LED-Beleuchtung für alle Situationen

Die Einsatzgebiete der LED-Beleuchtung sind breit gefächert. Das hängt vor allem damit zusammen, dass die Lampen nicht nur in unterschiedlichen Weißtönen zu kaufen sind, sondern sich auch farbliche Akzente dank LEDs setzen lassen. Am Weihnachtsbaum kommen sie daher ebenso zum Einsatz wie in Wand- oder Deckenlampen und auch bei der Gartenbeleuchtung. Ein weiterer Vorteil der LED-Beleuchtung ist nämlich ihre Robustheit. Wärme und Kälte können ihr nichts anhaben und auch gegen die Nässe ist sie gefeit. Zudem werden LED-Lampen nicht heiß. Gerade wenn Kinder im Haus sind, ist dies ein wichtiges Argument.

Gut für die Umwelt

Bei all den Vorteilen für den Einsatz in Haus und Garten darf auch die Umwelt nicht vergessen werden. Genauer nachgehakt zeigt sich, dass LED-Leuchten auch hier die Alternativen abhängen. Die ihnen zugeführte Energie wird von den LEDs ausschließlich in Licht umgewandelt. Anders als bei anderen Lampen, wo auch noch Wärme hergestellt wird, sorgt dies für einen deutlich geringeren Energieverbrauch. Auch die längere Haltbarkeit ist nicht zu unterschätzen. LEDs leben deutlich länger als die Energiesparlampen, belasten dadurch die Umwelt weniger und lassen sich zudem einfacher entsorgen, da sie keine umweltschädigenden Stoffe enthalten.

[sam id=“1″ codes=“true“]

 

3 Gedanken zu „Mit LED-Beleuchtung Strom sparen“

  1. Hallo, bist du selbst schon auf LEDs umgestiegen und kannst vielleicht etwas zu den Lichtfarben der LEDs scheiben. Allgemein gelten sie ja wie die Energiesparlampen eher als kalt und ungemütlich. Es gibt doch aber verschiedene Typen. Welche kommt den von der Empfindung der Glühbirne am Nächsten. Ich spiele auch mit den Gedanken komplett auf LEDs umzustellen und würde mich über einen Erfahrungsbericht freuen.

    Gruß
    Steffen

    1. Hallo,

      ich bin mittlerweile größtenteils auf LEDs umgestiegen. Bezüglich der Farbtemperatur gibt es hier mittlerweile gute Produkte am Markt, welche ein schönes, warmes Licht erzeugen.
      Demnächst werde ich wieder einen konkreten Testbericht über eine LED-Lampen veröffentlichen, ich würde mich freuen, wenn Du wieder vorbeischaust.

      Viele Grüße

      Andi

  2. hallo,
    ich bin auch gerade dabei die beleuchtung in unserem haus auf led umzustellen.
    habe mir aus diesem grund von mehreren anbietern led lampen mit e14 und e27 sockel gekauft um farbtemperatur und abstrahlwinkel zu testen.
    ich kann hier auf jeden fall die lampen der firma profi-idee empfehlen die mit abstand die besten ergebnisse erziehlte.mit etwas uber 20 eur das stück sind die lampen sicher nicht billig, aber in bereichen wo einige stunden durchgehend beleuchtet wird rechnet sich die sache in einem überschaubaren zeitrahmen.
    MFG
    Wandl G.

Kommentare sind geschlossen.