Bild vom einem Fax

Faxen ohne Faxgerät

Hätten Sie es gewusst? 1979 wurden die ersten Faxgeräte in der Bundesrepublik Deutschland eingeführt. In den darauf folgenden Jahren verbreitete sich das “Fax” in fast jedes Büro und zusätzlich in vielen Privathaushalten.  Da heutzutage der Großteil der elektronischen Kommunikation per E-Mail oder einen anderen Internetdienst läuft, ist das gute alte Fax in den Hintergrund gerückt. Doch nach wie vor stehen diese Geräte im Office und langweilen sich bzw. verbrauchen im Standby Strom. Dabei gibt es hierzu schon lange einfache und zuverlässige Alternativen…

Zunächst einmal habe ich mir die Mühe gemacht und kurz nachgeschlagen, wie viel Strom ein Fax im Betrieb verbraucht. Dabei habe ich Werte von 2 Watt bis 5 Watt im Tiefschlafmodus herausgefunden. Beim eigentlichen Fax- oder Kopierbetrieb geht der Stromverbrauch dann bis zu 500 Watt nach oben. Sicherlich ist der persönliche Energieverbrauch dann immer eine Mischrechnung aus diesen Betriebszuständen, was eigentlich vermeidbar wäre.

Denn Faxen ohne Faxgerät ist heutzutage kein Problem mehr. Hierzu möchte ich nachfolgend ein paar Gedanken und Tipps aufzeigen:

Ich gehe jetzt einfach einmal davon aus, dass mittlerweile nahezu in jedem Haushalt ein DSL-Anschluss mit einem entsprechenden Router (z. B. eine Fritzbox) vorhanden ist. Diese Geräte haben meistens einen eigenen Faxserver integriert, welcher Sendungen entgegen nimmt und diese dann als Grafikdatei per E-Mail zustellt. Das Versenden von eigenen Nachrichten an fremde Geschäftspartner sollte heutzutage per E-Mail möglich sein. Dann kommt man erst gar nicht in die “Versuchung”. Falls es gar nicht anders geht, was ich mir aber nicht vorstellen kann, könnte ein virtueller Druckertreiber des Routerherstellers installiert werden. Dieser simuliert dann ein Fax und stellt dies zu.

Dadurch ist es möglich, ganz auf das Gerät zu verzichten. Neben der Energieeinsparung wird zusätzlich kein Papier und kein Toner bzw. Tinte verbraucht.

Sollte die oben aufgezeigte Alternative nicht möglich sein, wäre es zumindest möglich, das Faxgeräte nur während der Geschäftszeiten einzuschalten. Hierzu ist es denkbar, das Gerät an eine Zeitschaltuhr bzw. eine schaltbare Steckerleiste zu hängen.

Vielleicht kann ich mit meinem Beitrag ja den ein oder anderen dazu anregen, sich einmal seinen Gerätepark genauer anzusehen, die Umwelt und ich würden uns freuen.