Energiespartipp: Warmwasseranschluss für die Spülmaschine

Bild von einer Spülmaschine
Energiespartipp Spülmaschine

In vielen Haushalten ist heutzutage die Geschirrspülmaschine ein nicht mehr wegzudenkendes und hilfreiches Gerät. Vom Energieverbrauch her macht diese Maschine auch Sinn und ist wesentlich sparsamer als die gute alte Handwäsche. Jedoch ist oft die Spülmaschine falsch angeschlossen!

Bestimmt fragt sich jetzt der ein oder andere, was es hier falsch anzuschließen gibt, denn es gibt ja nur den Stromanschluss und die Wasserleitung. Und genau um diese Wasserleitung geht es. Denn wenn der kalte Wasserzulauf verwendet wird, muss die Maschine das Spülwasser zunächst selbst per Strom, in einer Art „Wasserkochermanier“, erhitzen. Dies ist natürlich wenig effektiv, zumal in der Regel eh eine zentrale Warmwasserheizung samt passenden Anschluss in der Nähe der Maschine vorhanden ist.

Es macht daher Sinn, einen Blick in die Bedienungsanleitung der Spülmaschine zu werfen und dies nachzulesen. Bei unserem (Miele) Gerät wird dies sogar extra empfohlen. Auf die Reinigungswirkung hat dies in der Regel keinen Einfluss und als positiven Nebeneffekt verkürzt sich sogar die Spülzeit.

Wenn Sie das Wasser mit einer Solaranlage erwärmen, sparen Sie sogar noch mehr Strom und Enerige, da die Wärme ja quasi frei Haus geliefert wird.

Fazit: Prüfen Sie, ob Sie Ihre Geschirrspülmaschine am Warmwasseranschluss der Zentralheizung anschließen können. Denn diese arbeitet bei der Warmwasserbereitung wesentlich effektiver als es die Spülmaschine könnte. In der Regel sind die Anschlüsse hierzu bereits vorhanden.