Blogparade: Rückblick 2011 und Ziele 2012

Gerne und regelmäßig stöbere ich auch in anderen Blogs, und so bin ich auf die Blogparaden von Peer Wandiger und Robert Basic aufmerksam geworden, in denen sie jeweils Blogger zu einem Rückblick auf 2011 und den eigenen Zielen für 2012 aufrufen.

Da mein kleiner Energiesparblog ja erst in diesem Jahr gestartet ist, bin ich mit meinen aktuell 51 veröffentlichten Artikeln recht zufrieden. Ich bin ohne konkretes Ziel gestartet und war selbst etwas überrascht, dass es doch so viele Berichte geworden sind. Mein Schwerpunkt lag und liegt natürlich beim Thema Photovoltaik und meinen Erfahrungen bzw. der Veröffentlichung der Ertragsdaten meiner eigenen Photovoltaikanlage. Ich hoffe ich konnte und kann zukünftig anderen Anlagenbesitzer eine gute Informations- und Vergleichquelle sein.

Für 2012 habe ich das Ziel, meine monatliche Berichterstattung zu den Photovoltaik-Ertragsdaten fortzusetzen und noch weitere, praxistaugliche Tipps zum sparsamen Umgang mit Energie und neuen Entwicklungen in diesen Bereich zu geben. Ein meiner Meinung nach ganz heißes Thema sind hierzu die LED Leuchtmittel bzw. Lampen, da sich diese in den letzten Monaten technisch sehr weiterentwickelt haben und preislich in eine Dimension gekommen sind, was sie für uns „Otto-Normalverbraucher“ erschwinglich macht.

Fazit:

Mein Blog ist noch nicht ganz ein Jahr alt und hat mittlerweile einen schönen Grundstock an Artikeln. In 2012 werde ich über dieses Themengebiet weiter berichten und meinen Schwerpunkt „Photovoltaik“ beibehalten. Gerne nehme ich natürlich auch Hinweise von meinen Lesern auf, ich freue mich hierzu über Eure Kommentare.

 

7 Gedanken zu „Blogparade: Rückblick 2011 und Ziele 2012“

  1. Hallo Andi

    Sei bitte nicht so bescheiden: Ich finde toll, wie du das machst: Du schmierst die Leute nicht mit Promo – Artikeln im „sekundentackt“ voll, sondern da steckt jede Menge an Herz und Hirn mit drin: Kompliment!

    Das wollte ich einfach nur einmal los werden…

    Gruss und alles Gute für Dich!

    Dieter

  2. Energiesparen wird immer mehr zum Thema und da gibt es immer etwas zu berichten. Ich habe mit meinem Blog auch erst in diesem Jahr gestartet. Ich kann Dir zu deinem Blog nur alles Gute wünschen. Evtl. kommentiert man sich wieder. 🙂 Gruss Artur Nietsch

  3. eine interessante und unübliche position auf den Themenbereich. gewiss nicht der übliche tenor, wie ich meine.

  4. Dies ist ein nicht von Energiekonzernen gebildeter Blog, das spürt man. Leider ist ja unsere Werbewelt von diesen Konzernen bestimmt und die tatsächlichen Ursachen werden verschwiegen, wie z.B. WARUM GEHT ES MIT DEN ELEKTROAUTOS NICHT VORAN ? Wenn man wirklich wollte, wäre das Thema längst durch. Das würde dann auch auf die Eigenheim-Selbstversorgung mit Batterien positiv durchschlagen. Elektrosmog verhindern und auch 20 % des Stromverbrauches reduzieren mit einem Elektronen-Ordner, der durch die Ordnung der Elektronenflüsse die REIBUNG UND ERWÄRMUNG im Stromkabel sehr zum Einsparen des Stromverbrauches führt. Dies ist sicher eine interessante Lösung für viele, die noch sparen wollen und dem Elektrosmog nicht ausgesetzt sein wollen in ihren eigenen Räumen.

Kommentare sind geschlossen.